Warum immer ich ?

11 Kommentare

2016-12-11-02.10.32-1.jpg.jpg

Warum hassen sie mich? Warum versteht mich keiner? Warum lassen sie mich nicht in Ruhe? Warum immer diese Gerüchte? Warum immer diese Lästerein? Warum immer ich ?

Wir Menschen zählen immer viele Dinge auf, wenn die Frage im Raum steht, was unterscheidet uns von den Tieren. Oft wird dabei erwähnt, dass wir Menschen etwas ganz besonderes mit der Sprache erschaffen. Wir bilden willkürlich Wörter mit Bedeutungen, welches sonst kein anderes Tier kann. Vor kurzem las ich in einem Buch eine Theorie zur Entwicklung der menschlichen Sprache. Sie besagte, dass wir Menschen sie nur aus Tratschgründen entwickelt hätten.

Ist diese Theorie der Sprachentwicklung vielleicht die Antwort auf die Frage „Warum immer ich?“

Für mich jedenfalls steht fest, dass wir Menschen uns vielleicht in Sachen wie der  Technik um einiges weiter entwickelt haben, aber in Sachen des Verstandes noch tief in der Steinzeit stecken. Wir sehen Menschen, die sich nach unseren Geschmack anders anziehen, anders aussehen oder sich anders verhalten. Diese Menschen werden oft schnellst stigmatisiert. Ich kenne kaum jemanden der sich mal darüber Gedanken macht, warum ein Mensch z.B fettleibig ist. Wisst Ihr was er durchgemacht hat, wisst Ihr ob er krank ist ? NEIN, ABER er wird  sofort begutachtet und dann wird drüber getratscht.

Auch ich bin ein Mensch der ziemlich oft in der „Aussenseiter“ Lage steht oder auch schon viele Male stand. Auch ich habe mich früher immer mit der Frage des Warums beschäftigt. Es hat mich öfters echt verletzt, wenn ich mitbekam wie andere Menschen über mich geredet haben. Aber irgendwann begriff ich,

sie kennen dich nicht, aber sie reden über dich.

und dieses Reden werden sie niemals lassen, wirklich niemals werden sie damit aufhören, vielleicht wenn mal eine Revolution im Gedankengut der Menschen einschlägt, vielleicht besteht da Hoffnung, aber warte darauf nicht.

Das ist wohl nicht die Aufmunterung, die Ihr erwartet habt? Da muss ich euch leider enttäuschen. Ich möchte euch dazu Aufmuntern, dass zu tun was euch glücklich macht. Egal wie die anderen vielleicht über Euch urteilen mögen. Bleibt Euch selbst treu und verstellt euch nicht nur damit ihr auch dazu gehört. Glaubt mir, dass geht gewaltig schief und macht Euch kaputt.

Schon seit ich denken kann war ich oft am Verzweifeln, warum ich nicht dazu gehöre. Es muss nicht nur in der Schule so sein, sondern z.B. auch im Berufsfeld, Gemeinde, Dörfer… usw. Seitdem ich zwölf bin eskalierten immer und immer mehr die Gerüchte über mich, es wurde von Jahr zu Jahr schlimmer, doch auch ich versuchte mich zu ändern, es hörte nicht auf. Würde ich alle Gerüchte Mal aufzählen, könnte daraus ein wirklich amüsantes Drama werden.

Was sie sagen, das seid nicht Ihr. Das sind nur Ihre dummen Steinzeitgehirne die aufs Tratschen aus sind. Lasst euch von diesen Meinungen nicht zu etwas formen, was ihr nicht seit, denn genau das ist ihr Ziel! Entwickelt Euch weiter.


Die Dinge sind nicht immer leicht umzusetzen. Ich weiß das selbst. Aber irgendwann begriff ich, dass ich gar nicht dazu gehören will, ich bin viel lieber allein und lese in meinen Schmökern. Viel lieber genieße ich die Zeit mit meiner Familie und viel mehr genieße ich die Zeit,  meinen Freund in den Wahnsinn zu treiben. Es gibt so viele Dinge auf der Welt die tausend mal interessanter sind, als den Menschen, die ständig Kritik äußern oder über Euch tratschen, zu gefallen. Aber Achtung, nur weil viele Menschen tratschen heißt es nicht, dass alle so sind. Es überrascht mich immer mehr, dass ich im Laufe der Zeit immer wieder Menschen kennenlerne, die sich von dem Rest deutlich abgrenzen.

Ich in meinen Fall bin dankbar darüber das in unserer Kleinstadt schon immer so über mich geredet wurde. Sie haben mich vielleicht ab und an fast untergekriegt, aber sie haben mich noch mehr zu dem geformt, wer ich wirklich bin. Sie halten alle Menschen von mir fern mit denen ich mich eh nicht verstehen würde, ich hasse Menschen die auf Gerüchte hören, also habe ich meine Ruhe vor denen.

Aus einen anderen Blickwinkel ist das „Warum immer ich“ gar nicht so schlimm.

Vergesst in der nächsten Woche nicht wer ihr seid, seid stolz darauf und versucht vielleicht ein bisschen weniger zu urteilen und ein bisschen mehr dafür zu hinterfragen.

So nun habt ihr meinen langen Text geschafft, wie gefällt euch der Text?  Seid ihr auch öfters in der „Warum immer ich Lage?“. Wie geht ihr mit Lästereien über euch um? Mich würde auch gerne interessieren, ob es bei euch in der Gegend auch so ist?  Ich freue mich über euren Feedback, schönen Sonntag euch noch 🙂

 

 

11 comments on “Warum immer ich ?”

  1. Ich war bis jetzt „stiller“ Leser deines Blogs und ich finde es wirklich klasse wie du das machst. Ich kenne dich vom sehen her und bewundere das du dich das alles traust. Früher fühlte ich mich immer ausgegrenzt,es hat sich aber langsam gebessert. Bei meinen Mädels habe ich Angst öfters was zu sagen, da ich einfach nicht wieder so da stehen möchte.. ich weiß selbst das es nicht immer so richtig ist was ich mitmache, vielleicht auch über andere sage, aber ich habe einfach wohl Angst…

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir ! Ich kann deine Angst gut nachvollziehen, aber vielleicht solltest du dir Gedanken machen ob es wirkliche Freunde sind, wenn du Angst hast bei ihnen ausgeschlossen zu werden nur weil du anders denkst.. Ich kann das leider nicht beurteilen, da ich die ganze Geschichte nicht kenne.. du kannst mir gerne eine E-Mail schreiben wenn du mir mehr erzählen möchtest, das bleibt natürlich anonym 🙂

      Gefällt mir

  2. „Das sind nur ihre dummen Steinzeitgehirne …“ Sehr gut 😉 Ich denke auch ab und zu warum immer ich – aber weniger im Hinblick auf Tratsch und Klatsch als viel mehr in Sachen Noten! Warum krieg ich nie die 1? Das – und das weis ich genau – ist Ungerechtigkeit 😉 Spaß bei Seite: Warum immer ich hat noch nie jemanden weiter gebracht! Einfach ignorieren, drüber stehen und weitermachen 🙂

    xxx, Rina von https://darlingrina.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

    1. Mit anstrengend triffst du es auf den Punkt genau… in kleinen Städten liebe ich die Ruhe aber alles andere ist einfach nur nervig! Hehe da hast du definitiv Recht☺ Nicht mehr lange und ich kann dann auch endlich mal in eine größere Stadt ziehen. Danke du Süße für deine lieben Worte!☺

      Gefällt mir

  3. Es ist super erschütternd zu lesen, dass es dieses fürchterliche „kleinstadtklischee“ sichtlich immer noch so stark verankert gibt. aber gut, dass du es geschafft hast, dich davon abzugrenzen und dass du deinen weg gefunden hast. menschen sind – vor allem in gruppen – oft sehr primitive lebewesen, leider – versteckt hinter mehr oder weniger intellekt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s