Lies das, wenn du wieder einmal wünschst deine Vergangenheit zu ändern

One comment

Vor einer Weile suchte eine Freundin von mir meinen Rat bezüglich eines Mannes, den sie neu kennengelernt hat. Seit dem ersten Treffen war sie wie verzaubert von ihm. In ihren Worten über ihn stecke so viel Liebe. Doch dann offenbarte sie mir ihre Angst, dass er sie nie lieben könnte.

„Weißt du, ich wünschte, ich könnte die Zeit zurückdrehen. Dann könnte ich all die Dinge, die ich getan habe, verhindern. Ein Mann wie er akzeptiert niemals meine Vergangenheit. Wenn ich ihm alles erzählen würde, dann würde er sich schämen mich, als Freundin zu haben. Das aus uns wird nie etwas. Er ist zu gut für mich.“

Ihre Worte ließen mich nicht los. Wer von euch kennt nicht diese „Fehler“, die man in der Vergangenheit gemacht hat und für die man sich so sehr schämt. Die Taktik von den meisten von uns ist einfach weiter zu machen- „Gras über die Sache wachsen zu lassen“. Wir versuchen zwanghaft, diese Fehlschritte zu vertuschen. Doch egal wie weit du sie in deinen Kopf verbannst, sie ins letzte Eck deines Kopfes steckst- sie kommen früher oder später immer wieder hoch. Du trägst sie immer mit dir herum. Sie behindern dich, die Gegenwart richtig zu genießen. Du lebst in ständiger Angst, dass irgendjemand deine Fehler offenbart oder du wieder „rückfällig“ wirst.

Also erzählte ich meiner Freundin, nennen wir sie mal Julia, eine Geschichte, die ich vor kurzem gelesen hatte.

Es waren einmal zwei Mönche, die beiden waren auf den Rückweg zu ihrem Kloster. Auf ihren Weg mussten sie einen großen Fluss überqueren. Am Flussufer trafen sie eine Frau, die nicht schwimmen konnte. Also bat einer der beiden Mönche ihr seine Hilfe an. Dankbar nahm die Frau diese an und klammerte sich auf dem Rücken des Mönches fest. Am anderen Ufer verabschiedete sich die Frau dankbar und führte ihren Weg weiter. Nun sagte der eine Mönch entsetzt zum andern: „Wie konntest du nur diese Frau auf deinem Rücken tragen? Du weißt, dass es uns verboten ist!“ Der andere Mönch fing an zu lachen und sagte zum ihm: „Ich habe die Frau nur von einem Ufer bis zum anderen auf meinem Rücken getragen, doch du bist es, der sie immer noch mit sich trägt!“

Und genauso ist es auch mit deinen vergangenen Fehlern. Du trägst sie immer mit dir. Du akzeptierst sie nicht. Anstatt sie als Teil von dir zu sehen, versuchst du sie zu unterdrücken. Doch mit der Zeit sammelt sich immer mehr an, du bemerkst nicht wie dein Zusatzgepäck dich behindert und einschränkt.

Lebe die Gegenwart, genieße jeden Augenblick.

Vergangenes ist vorbei und wird nicht zurückkehren. Du kannst entscheiden, wer du sein möchtest. Es liegt in deiner eigenen Hand. Du blockierst dich selbst in deinem Kopf. Du spulst immer wieder zurück und lässt dieselbe Kassette laufen. Doch irgendwann führt es zu einem Bandsalat, der sich verknotet und verhakt. Befreie dich davon. Wirf den Salat weg und starte immer wieder neue Aufnahmen. Aufnahmen des Momentes.

Processed with VSCO with m5 preset

Und noch etwas. Was willst du mit Menschen in deinen Leben, die deine Vergangenheit nicht akzeptieren? Wenn jemand dich liebt, akzeptiert er jeden Teil von dir, der der war und der noch kommen wird. Bedingungslos.

Auch ich habe mich Wochen- ,Monate- ja sogar Jahrelang, nicht von den geschehen Dingen losreißen können. Mir fällt es immer wieder schwer sie zu akzeptieren und sie als ein Teil von mir zu lieben. Doch es braucht Zeit! Ich bin längst noch nicht an den Punkt angekommen, an dem ich mich davon freisprechen kann. Aber ich bin auf den Weg dahin.

Und nun meine Frage an dich? Bist du bereit einen neuen und vor allem deinen eigenen Weg einzuschlagen?

1 comments on “Lies das, wenn du wieder einmal wünschst deine Vergangenheit zu ändern”

  1. So ein schöner Text! Ich stand dieses Jahr auch vor der Situation, dass ich mit etwas abschliessen musste – es aber nicht konnte. Man sollte sich in so einer Gefühlslage nicht unnötig unter Druck setzen, es funktioniert dann sowieso nicht. Loslassen und in die Zukunft blicken ist ein Prozess der seine Zeit braucht.
    Liebe Grüsse,
    Sarah Marie von http://www.xoxsarahmariex.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s